· 

Hafensturm

Ich fahre mit dem Rad über die Friedrich-Ebert-Brücke, welche Ruhrort und Homberg miteinander verbindet. Gerahmt ist diese von zwei imposanten Brückentürmen, der Aufbau selbst wirkt wie überdimensionale Fischer-Technik.

 

Unter mir schiebt Herkules X ein Containerschiff über den Rhein. Ich schiebe mich gegen den Wind in Richtung "Hafensturm". Der Biergarten macht seinem Namen heute alle Ehre.

 

Auf der Staumauer prangt in großen weißen Lettern "Homberg, die Stadt im Grünen". Auch der weiße Pumpenturm von 1928 weist den Weg Richtung Erfrischungsgetränk. Die lang gestreckte Terrasse, zum Teil im Schatten von herrlichen Platanen gelegen, liegt direkt am Rheinufer. In der Kombüse gönne ich mir zum Bierchen ein leckeres Matjesbrötchen.

 

So schön ist meine Wahlheimat, denke ich, während ich die Aussicht genieße, dass ich für meine Osterferien gar nicht weit weg muss, um mich zu erholen.

 

Dann geht`s weiter Richtung Baerl ...

Fotos: Verena Meyer

Auch ums Eck und einen Besuch wert ist das Kolumbarium in der Rheinkirche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0