· 

You'll never walk alone

Leere Gänge, stille Klassenräume, spannende Atmosphäre und der typische Geruch einer Schule. Es sind Herbstferien in NRW und trotzdem darf ich durch die Karl Lehr Realschule streifen. Vieles erinnert mich dabei an meine eigenen, längst vergangenen Schultage. Anderes ist bunt und anders. Und ganz besonders fasziniert mich der imposante Bau von 1929!

 

Besondere Architektur: Moderne, Baujahr 1929

Das Schulgebäude selbst ist eine beeindruckende, mächtige Anlage, in deren Zentrum zwei hohe Quader die flache, einstöckige Turnhalle einfassen. Die strenge Symmetrie dabei wird unterstützt durch den Kontrast von dunkelrotem Backstein und hellem Muschelkalk, welche als Baumaterial verwendet wurden. Auch innen atmet der denkmalgeschützte Bau den Zeitgeist der Moderne: alter Parkettboden in den Klassenräumen, Steinmaterialien in den Fluren. Und: das interessante Linienspiel von horizontalen Fenster-, schmalen, vertikalen Mauerbändern und hohen, lichtdurchfluteten Fenstern in den Treppenhäusern.

 

Berühmter Namensgeber: Karl Lehr

Benannt ist die ehemalige Volksschule nach Karl Lehr. Er war von 1879 bis 1914 Oberbürgermeister der Stadt Duisburg. In seine Wirkungszeit fällt die Entwicklung Duisburgs von der Provinz- zur Großstadt. Neben der Förderung von Industrie, Handel und Gewerbe bemühte sich Lehr insbesondere um die Pflege von Kunst und Wissenschaft. So gehen der Bau des Rathauses, die Neugestaltung des Burgplatzes und die Wiederherstellung der Salvatorkirche auf seine Initiative zurück. Karl Lehr starb 1919 und wurde auf dem Alten Friedhof in Duisburg beigesetzt.

So streng und linear die Architektur ist, so lebendig, bunt und divers wird im Inneren das Schulleben widergespiegelt. Alle Räume wirken sympathisch, familiär und liebevoll gepflegt.

 

Altes und modernes existiert dabei nebeneinander: Farbige Kreide und ausrangierte Overheadprojektoren gibt es ebenso wie neue Beamer und Smartboards in jedem Klassenraum. Die guten alten Vorhänge in blau und orange konkurrieren mit stylish gestalteten Wänden und Spinden durch und für die Schülerschaft.

 

Es macht Freude umherzustreifen und alle Eindrücke aufzusaugen.

Und dann gibt es da noch das ganz Besondere: Nicht nur durch ihre Nähe zum Sportpark Wedau ist die Karl Lehr Realschule eine sportbetonte Schule. Da werden Eisstadion, Schwimmhalle und Regattabahn ebenso genutzt wie die eigene, gut ausgestattete Turnhalle. Vor dem Lehrerzimmer wird mit Stolz die Kooperation mit Förderern wie den Füchsen, dem Duisburger Schwimmverein oder dem Club Raffelberg gefeiert. Zu Recht!

 

You'll never walk alone steht groß darüber. Und das nehme ich dieser Schule wirklich ab.

Fotos: Verena Meyer

https://www.karl-lehr-realschule.de/

https://www.baukunst-nrw.de/objekte/Karl-Lehr-Realschule

Kommentar schreiben

Kommentare: 0