· 

Sch'lange da?!

Seit 2013 ragt er nun weithin sichtbar in den Duisburger Himmel: Der fensterlose Turm aus Klinkermauerwerk! Er ist Teil des Landesarchivs NRW und ein echter Hingucker im Innenhafen.

 

Ein ehemaliger Getreidespeicher wurde hier nach Plänen des Architekturbüros Ortner & Ortner Baukunst umgenutzt und erweitert. Der Anbau in wellenförmigem Grundriss greift die Lage am Wasser gekonnt wieder auf. Alte und neue Gebäudeteile verbinden sich wunderbar über das typisch rotbraune Mauerwerk, das in der Morgensonne warm zu leuchten scheint. Es ist immer wieder schön, das Bauwerk zu betrachten.

 

Im Inneren ist auf 21 Geschossen und in gut 148 Regalkilometern das Archivgut des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen untergebracht, im Neubau die Verwaltung sowie Lese- und Veranstaltungssäle. Ein Besuch lohnt sich.

Und wenn ihr schon im Innenhafen Duisburg seid, ein paar Schritte weiter an der Schwanentorbrücke erwartet euch noch mehr bemerkenswerte Architektur.

Fotos: Verena Meyer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0