· 

Warum heißt das Haus Bautzmann?

Neulich durfte ich eine Fläche an der Königstraße in Duisburg fotografieren und entdeckte den Schriftzug "Bautzmann-Haus" an der Fassade des Gebäudes.

 

Das machte die Häuserbloggerin in mir neugierig. Wer oder was ist Bautzmann?

 

Schwarmintelligenz musste her. Ich fragte in der FB-Gruppe "Damals in Duisburg" nach und erhielt spannende Antworten:

 

Das Haus ist benannt nach dem Duisburger Papierhändler Bautzmann, der nicht nur seine Firma in diesem Gebäude hatte, sondern auch Eigentümer der Immobilie war. Das Unternehmen wurde 1892 als Buch-, Kunst- , Musikalien-, Papier- und Schreibwaren-Handlung gegründet.

 

Ab den Sechzigern hat mein Vater dort sein privates Bütten-Briefpapier drucken lassen, in den Siebzigern haben meine Eltern dort meine Hefte und Stifte für die Schule gekauft, schreibt Eric.

 

Bautzmann hatte wunderschöne Schreibwaren von guter Qualität. Habe sogar mein Briefpapier dort drucken lassen, ergänzt Monika.

Das Gebäude wurde so wie viele andere im 2. Weltkrieg völlig zerstört und danach wieder aufgebaut, weiß Holger.
Spannende Infos! Hast du noch mehr? Dann her damit!

Fotos: Verena Meyer

Interesse an einer Einzelhandel- oder Bürofläche in diesem Gebäude? www.quester.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0