· 

Kiss and Ride statt Lost Place

„Meine Damen und Herren, in Kürze erreichen wir den Duisburger Hauptbahnhof. Wenn wir dort sind, wundern sie sich nicht: Das ist kein Lost Place, das ist wirklich der Hauptbahnhof“. In den letzten Tagen liest man in den sozialen Netzwerken und der regionalen Presse, dass ein freundlicher Mitarbeiter der Deutschen Bahnen jüngst eine solche Durchsage im einfahrenden ICE gemacht haben soll. Herrlich finde ich das, denn es zeugt von viel Humor. Humor, den auch die Einwohner*innen meiner Wahlheimat auszeichnet.

 

In der Tat verbindet mich ebenfalls eine echte Hassliebe mit dem hiesigen Hauptbahnhof. Er erinnert mich an Wochenendbeziehung und viele Warteminuten auf kalten, zugigen Bahnsteigen unter Dächern, durch die es durchregnet. Ebenso jedoch an den Aufbruch zu vielen spannenden Reisen, schließlich ist er auch Kreuzungsbahnhof mehrerer bedeutender Eisenbahnstrecken und bietet die Möglichkeit, in alle Himmelsrichtung verstreute Metropolen schnell und bequem zu erreichen.

 

Aber das Gebäude - bereits 1846 eröffnet und sinnigerweiße im Baustil des Funktionalismus errichtet - kann sicherlich eine sanierende Hand dringend gebrauchen. Der Plan einer neuen Verkehrsstation samt wellenförmiger Dachkonstruktion liegt schon lange in der Schublade, wurde im November 2018 jedoch zunächst aufgrund unwirtschaftlicher Angebote aufgehoben. Nun soll er wie so viele Projekte der Stadt bis zur IGA 2027 fertiggestellt werden. Wir dürfen gespannt bleiben.

 

Immerhin wurden Vorplatz und Hinterausgang des Bahnhofs in den letzten Jahren "verschönert". Die A 59 hat einen Deckel erhalten, ein Platz mit Sitzmöglichkeiten, Brunnen, Bäumen und dem Bürohaus Mercator One hat das Objekt ebenso aufgewertet wie der noch anhaltende Umbau des Ostausgangs mit Aufenthaltsflächen und  - man höre und staune - Kiss & Ride Stellplätzen!

 

Unterm Strich bleibt unser Hauptbahnhof bis auf Weiteres trotzdem ein herrlich krudes Gesamtkunstwerk, geflickt mit Panzertape. Aber ein Ort, an dem sich so viele Menschen tummeln ist sicherlich kein "Lost Place".

Fotos: Verena Meyer

https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/duisburg-hbf

https://www.duisburg.de/microsites/pbv/planen_bauen/umbau-ostausgang-hauptbahnhof.php

Büro- oder Gewerbeflächen in Bahnhofsnähe gesucht? www.quester.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0