· 

Für Philosophen & Co

Manchmal liegen die wahren Schönheiten im Hinterhof versteckt. So ist es auch an der Hansegracht am Innenhafen in Duisburg.

 

Schon von Außen machen die Wohnhäuser, die in ihrer Art den intakten Blockstrukturen des benachbarten Wasserviertels folgen, eine Menge her. Nicht umsonst erhielten sie im Jahr 2000 die „Auszeichnung vorbildlicher Bauten in NRW“.

 

Spannend zu wissen: Auf dem Gelände stand vormals die Tabakfabrik der Kaufmannsfamilie Böninger, die bereits im 16. Jahrhundert in Duisburg mit Lebensmitteln und Kolonialwaren handelte. Die Fabrik bestand von 1912 bis 1975. Das ehemalige Eingangstor ist – zusammen mit dem ehemaligen Verwaltungsgebäude – erhalten geblieben und beherbergt heute Kindergarten, Büros und Wohnungen.

 

Ebenso spannend: Zwischen den Häusern verborgen liegt ein wunderschönes Stück Grün. Hier nämlich wurde für die Bewohner:innen ein parkähnlicher Garten, der sogenannte Philosophenhof geschaffen. Niederländische Landschaftsarchitekten haben aus Altmaterialien, die für eine organische Struktur sorgen, Tore und Mauern gezaubert, die einen Spielplatz umschließen. Hier können also nicht nur "Freunde der Weisheit" Muße und Ruhe finden.

Fotos: Verena Meyer/Christiph Lademann

Quelle: https://www.innenhafen-portal.de/standort/hansegracht/

Sie wollen an der Hansgracht wohnen? www.quester.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0